7. Dezember 2017

Cuboro Kugelbahn

                                                                                                                                                                  
  *Werbung


Wer von euch hatte früher nicht auch eine Kugelbahn, oder hat sie sich sogar gewünscht?Wenn ich mich recht zurück erinnere, hatten wir leider keine, wir waren drei typische Mädchen mit Pferde & Barbies im Kopf ;) ... Aber wir waren glücklich & das ist das wichtigste.
Nun habe ich ja zwei Jungs & diese kann ich natürlich nicht mit Barbies glücklich machen, auch wenn beide ab & zu ziemliche Zicken sein können. So musste ich mal wieder schauen, was es neues, aufregendes für die Zwei gibt, wo vielleicht auch noch ein bisschen Pädagogik hintersteckt.

So entdeckte ich die Seite Cuboro

Cuboro wird 1976 von Matthias Etter in der Arbeit mit Sonderschulkindern in Gümligen bei Bern als einfaches Lernspiel mit wenigen Elementen entwickelt. Matthias Etter baut das Spiel aus, um es 1985 mit 12 Grundelementen als Mehrgenerationenspiel auf den Markt zu bringen. Nach & nach wird Cuboro mit ausgewählten Elementen in Zusatzkästen erweitert. Derzeit werden 82 verschiedene Elemente angeboten.
cuboro, aus FSC-zertifiziertem Schweizer Buchenholz wird in der Region Oberaargau/ Emmental
in der modernen Familienschreinerei Nyfeler unter äusserst ökologischen Vorgaben hergestellt
und von der cuboro AG in Hasliberg Reuti/BE weltweit vermarktet.
Das Spielen ist für das Kind die natürlichste Sache der Welt, ein Grundbedürfnis. Es ist der
Anfang der (Lebens-) Erfahrung durch Intuition, Imitation, Animation, Kreation usw. Spielen
dient dem Entdecken eigener Fähigkeiten, der Welt der Dinge und Zusammenhänge, sowie der
sozialen und emotionalen Beziehung zu anderen Lebewesen. Spielen hört so gesehen nie auf.
Wer möchte schon behaupten, mit dem Erwachsenwerden höre das Entdecken auf? Viele
Spiele wandeln sich bei den Heranwachsenden in "ernsthafte" Tätigkeiten und Funktionen.
Spielsachen werden ersetzt durch Werkzeuge, Instrumente, Fahrzeuge usw. Spiel als Quelle der
Erfahrung, Spannung, Spass, Freude, im Wettbewerb und als soziales Medium bleibt aber eine
Lebensnotwendigkeit. Die Definition von Spielen (was ist "noch" Spiel, was nicht?) muss
schlussendlich jede/r selber finden. Je nach Kulturraum und Tradition ist das "Spielen" gerade
in gesellschaftlicher Hinsicht (Erziehung, Verhalten in Beziehungen usw.) sehr unterschiedlich
und prägt auch die Umgangsformen. (Quelle:https://cuboro.ch)


Wir durften die Kugelbahn EDITION Cuboro tricky ways fasal testen.

“tricky ways fasal” ist der kleine Bruder vom grossen “cuboro tricky ways”. "cuboro tricky ways" ist beim Publikum so gut angekommen, dass die cuboro AG beschlossen hat, parallel zur edlen Holzausführung, eine preiswertere Version aus dem Holzkomposit-Werkstoff „fasal“ herzustellen: „tricky ways fasal“! fasal ist ein Holzkomposit-Werkstoff und besteht hauptsächlich aus Holz (PEFC-zertifiziert) und anderen erneuerbaren Rohstoffen und erfüllt mit einem geringen Anteil an PP die EN 71/3-Norm für Spielzeug. Spielidee - Der Weg ist das Ziel: Beim „tricky ways fasal“ geht es darum immer neue und möglichst lange Wege zu diversen Zielfeldern zu finden. Je länger der Weg, desto wertvoller ist er. cuboro, das geniale Kugelbahnsystem, wird zum unterhaltsamen (Brett-)Spiel für die ganze Familie. Mit der einfachen Spielversion, bei der Bahnen in Rinnen an der Oberfläche verlaufen, können bereits Kinder ab 6 Jahren durch geschicktes Kombinieren viele Punkte sammeln! Die Vollversion mit zusätzlichem Einbezug der Tunnelfunktionen, fordert selbst hartgesottene KnoblerInnen und StrategInnen heraus!(Quelle:https://cuboro.ch/2/1/de/Info/Produkte/EDITION_cuboro/tricky_ways_fasal)
Nachdem wir die sehr einfach erklärte Spielanleitung durchgelesen haben, begann der Aufbau.
Wir haben uns dazu entschieden, erstmal ohne die Kids zu spielen, damit wir genau wissen wie der Ablauf ist. So haben wir unsere Freunde zu uns geordert & eine Runde gespielt. 

So wurden die bunten Spielfiguren auf die Startposition gesetzt, die Murmel verteilt & direkt losgelegt.
Die Regeln sind ganz einfach-

 Die cuboro-Würfel der Startaufstellung dürfen mit drei Veränderungen umgeordnet werden.
- Ziel ist es, einen möglichst langen Weg vom leeren Feld (für den Startturm reserviert) zu einem Zielfeld zu bauen.
Es sind nur drei Arten von Veränderungen
zugelassen:
  • 1. Schieben
    Ein Würfel darf in das leere Feld geschoben werden (ohne Drehen).
  • 2. Drehen
    Ein Würfel darf auf seiner Spielfeldposition an Ort gedreht werden.
  • 3. Springen
    Ein Würfel darf von einer beliebigen Position ins leere Feld springen und auch gedreht werden.
Es kann dreimal dieselbe Veränderungsart oder eine Mischung der Möglichkeiten gewählt werden. Achtung! Jeweils nur einen Würfel bewegen.
Zusätzliche Würfel aus dem Spielfeld nehmen oder zwei Würfel gleichzeitig bewegen ist nicht erlaubt.
Nun wird der Startturm eingesetzt und eine Kugel auf den Weg geschickt (Stillstehen der
Kugel wegen zu wenig Schwung gilt nicht als Fehler).
Joker Mit der roten Joker-Kugel darf zusätzlich eine vierte Veränderung gemacht
werden. Es ist erlaubt während eines Spielzuges den Joker ohne Ankündigung einzusetzen.
Punkte
Pro benützter Funktion Startturm + Rinne(n) auf den cuboro-Würfeln, darf auf der Punkterennbahn um ein Feld vorgerückt werden. Kürzest möglicher Verlauf ist vom
Startturm direkt in ein Zielfeld – immer möglich (1 Punkt).
Längst möglicher Verlauf ist vom Startturm über 9 Rinnen in ein Zielfeld.

Bei dem Spiel ist logisches Denken & Köpfchen haben ziemlich wichtig, dies haben unsere lieben Männer direkt bewiesen, während meine Freundin & ich uns nur langsam & dann auch lange an einem Spielzug getraut haben.

Hat man den Dreh aber erstmal raus, dann macht die EDITION cuboro tricky ways fasal enorm viel Spaß.
Wir haben uns vorgenommen, das Spiel auf jeden Fall mit Jason zu Spielen, denn so lernt er direkt auch mit Geduld & wie mit Köpfchen zu spielen.


Falls ihr auf der Suche nach einem etwas anderen Familienspiel seid, dann schaut doch mal direkt bei www.cuboro.ch vorbei





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deine Nachricht !

Google+ Followers

Google+ Badge